Das CJD - Die Chancengeber CJD Siegen-Wittgenstein
Jugendhilfe & Sozialarbeit

Jugendhilfe & Sozialarbeit

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Angeboten. Das CJD Siegen-Wittgenstein fördert u.a. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Auftrag und in Kooperation mit dem Jugendamt. Unsere stationären und ambulanten Angebote werden ständig an die Bedürfnisse und Bedarfe der jungen Menschen und der Auftraggeber angepasst.

Aufnahmeanfragen für stationäre Hilfen senden Sie bitte an wolfgang.langenohlnospam@cjd.de oder über die Servicenummer 015140638299!

Stationäre Kinder-und Jugendhilfe •Sozialpädagogische Familienhilfe •Sozialpädagogisch Betreutes Wohnen •Intensive Einzelbetreuung/ Erziehungsbeistandschaft •Ambulante Clearings •Systemische Familientherapie/ Systemische Beratung •Haushaltsnahe- und lebenspraktische Unterstützung (HOT) •Familienwohnen (auch als Clearing) • therapeutische Reiten •Lernförderung • Schulangebot •Musiktherapie

Über uns

Gesucht und nichts gefunden?

Sollten Sie das was Sie suchen in unserer Internetpräsenz nicht auffinden, oder haben Sie Fragen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CJD Siegen-Wittgenstein und wissen nicht, an wen Sie sich wenden sollen?

Dann schicken Sie uns einfach eine E-Mail an infonospam@cjd-siwi.de . Wir leiten diese zum zuständigen Mitarbeiter weiter und werden uns bei Ihnen melden (Bitte vergessen Sie in der E-Mail nicht Ihre Telefonnummer und Postadresse).

Schwerpunkte in der Ausrichtung des CJD Siegen-Wittgenstein sind die Kinder- und Jugendhilfe sowie Maßnahmen im Auftrag der Agentur für Arbeit und des örtlichen Jobcenters.

Freie Plätze

Das CJD Siegen-Wittgenstein ist ein moderner freier Träger der Kinder-und Jugendhilfe, der seit 29 Jahren erfolgreich in der stationären und teilstationären Kinder- und Jugendhilfe im Raum Siegen-Wittgenstein tätig ist und über ein differenziertes Betreuungsangebot verfügt. Hierzu gehören Regelwohngruppen für Jungen und Mädchen, eine traumapädagogische Jungenwohngruppe mit tiergestützter Pädagogik. Eine Kinderwohngruppe für Jungen und Mädchen, und betreutes Wohnen runden das Angebot ab.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen diese Angebote im Überblick vorstellen.

Das Angebot der Mädchenwohngruppe „Bad Berleburg“ richtet sich an Mädchen ab ca. 8 Jahren, deren soziale Benachteiligung und individuelle Beeinträchtigungen so erheblich sind, dass eine stationäre Unterbringung notwendig ist. In einem eng strukturierten Rahmen bieten wir Schutz, Halt und Förderung für Mädchen u.a. mit folgenden Problematiken: • Sexuelle Missbrauchs- und Gewalterfahrungen • Störungen im Beziehungsgefüge der Herkunftsfamilie • Probleme in der Adoptivfamilie bzw. Pflegefamilie • Psychisch bedingte Entwicklungsauffälligkeiten • Essstörungen (Nachbetreuung); Borderlinetendenzen (nachbetreuende Arbeit für Mädchen, die in ihrer Entwicklung so weit voran geschritten sind, dass sie den Alltag bewältigen können • Beziehungsunfähige Mädchen; ADS/ADHS

Derzeit haben wir dort keinen freien Platz

In unserer Kindergruppe werden bis zu 6 Kinder/Jugendliche ab dem 5. bis zum 18. Lebensjahr betreut. Sollte sich im Einzelfall die Notwendigkeit ergeben, kann die Betreuung auch darüber hinaus erfolgen. Es können sowohl Mädchen als auch Jungen aufgenommen werden. Unser Angebot besteht für eher jüngere Kinder, für die die etablierten stationären Formen betreuten Wohnens nicht geeignet sind bzw. bei denen ein klassischer Heimaufenthalt vermieden werden soll. Für diese Kinder ist ein Rahmen notwendig, in dem eine intensive Beziehungs- und Betreuungsarbeit sowie das Geborgensein einer familiären Gemeinschaft im Mittelpunkt stehen und der sich an den individuellen Bedürfnissen des Kindes ausrichtet.

Derzeit haben wir dort 2 freie Plätze

Das Angebot der Regelgruppe EG-Haus richtet sich an männliche Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren, bei denen soziale Benachteiligungen und / oder individuelle Beeinträchtigungen so erheblich sind, dass sie in ambulanter Form nicht oder nicht mehr ausreichend aufgearbeitet werden können. Für diese Jugendlichen ist ein stärker strukturierter Rahmen aufgrund ihrer Verhaltensauffälligkeiten sowie ihrer Sozialisationsdefizite notwendig. Da die Probleme zumeist nicht von einer Institution wie dem Jungenhaus alleine gelöst werden können, ist eine Vernetzung mit anderen lokalen Einrichtungen und Kooperationspartnern unabdingbar.

Derzeit haben wir dort 4 Plätze frei

In unserer traumapädagogischen Wohngruppe Villa Paletti werden männliche Kinder im Aufnahmealter von 6 bis 12 Jahren betreut, für die andere Formen des stationären betreuten Wohnens nicht geeignet erscheinen. Es handelt sich in der Regel um Kinder mit tiefgehenden Entwicklungsstörungen und sehr massiven Verhaltensauffälligkeiten, die einen eng strukturierten Rahmen benötigen. Außerdem besteht die Möglichkeit einer Nachbetreuung für Jungen nach einem Aufenthalt in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie. Hier helfen wir ihnen im Rahmen eines individuellen Nachsorgeangebotes, erreichte Therapieerfolge zu stabilisieren und neue Entwicklungsschritte zu machen. Den Kindern wird ein stark strukturierter Rahmen vorgegeben, der Halt und Orientierung gibt und sie bei der Entwicklung zu einer eigenständigen Persönlichkeit unterstützt. Erreichte Therapieziele werden stabilisiert, begonnene Therapien werden fortgesetzt. Es werden individuell notwendige Behandlungs- und Betreuungskonzepte für die Kinder entwickelt und anschließend durchgeführt. Es sollen für jedes Kind die notwendigen, individuellen Voraussetzungen geschaffen werden für eine eigenständige und selbstverantwortliche Lebensführung.

Derzeit haben wir dort 1 freien Platz

Unser Angebot des Betreuten Wohnens richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren, bei denen der Weg hin zu einer eigenständigen Lebensführung erkennbar ist und die auf diesem Weg nun weiter unterstützt werden sollen. Es stehen sowohl Plätze für männliche Jugendliche/junge Männer als auch für weibliche Jugendliche/junge Frauen zur Verfügung. Die Jugendlichen wohnen in CJD-eigenen Appartement-Häusern.

Für alle unsere Einrichtungen bestehen mit den jeweils zuständigen Jugendämtern Leistungs- und Entgeltvereinbarungen gemäß § 78a-g KJHG /SGB VIII). Eine Vereinbarung nach § 8a und § 72a SGB VIII liegt vor.

Aufnahmeanfragen richten Sie bitte an Herrn Wolfgang Langenohl (Einrichtungsleitung) Kontakt: CJD Siegen-Wittgenstein Zum Böhl 1 57339 Erndtebrück Telefon: 02753/5086-34 Mobil: 0151406382-99 Email: wolfgang.langenohlnospam@cjd-siwi.de 

Das CJD in Deutschland

Das CJD  bietet jährlich 155.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9.500 hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden an über 150 Standorten gefördert, begleitet und ausgebildet. Grundlage ist das christliche Menschenbild mit der Vision "Keiner darf verloren gehen!".
Mehr über das CJD...

CJD Imagefilm