Das CJD - Die Chancengeber CJD Siegen-Wittgenstein

Schulstation "Leuchtturm"

Fakten zur Hilfemaßnahme:

    Außenlerngruppe "Leuchtturm"

·         Zielgruppe: Schüler der Unterstufe und der Klassen 5 und 6

·         Platzzahl: 5

·         Zugangsvoraussetzungen: Entscheidung über KJHG §36

 

·         Rechtliche Grundlage: §§ 1, 3, 27, 35a, 36 SGB VII

                                         § 40 Abs. 2 und §81 SchulG NRW

Der Leuchtturm ist eine intensivpädagogisch arbeitende Kleingruppe, die das CJD Siegen-Wittgenstein in Kooperation mit der Lachsbachschule (Förderschule des Schulzweckverbandes Kreuztal-Hilchenbach-Bad Laasphe) betreut. Der Unterricht mit den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache, Emotionale und Soziale Entwicklung findet in Doppelbesetzung (Lehrkraft und pädagogische Fachkraft) und verkürzter Schulzeit von bis zu 24 Wochenstunden sowie eine flexible Gestaltung der Arbeitsphasen und Pausen statt.

Zielgruppe:

·         Schüler der Unterstufe und der Klassen 5 und 6

·         Schüler, die einen geschützten Rahmen von höchstens 5 Schülern benötigen

·         Schüler, die zum Erreichen ihrer Lernziele individuelle und intensive Hilfe und Betreuung benötigen

·         Schüler, die aufgrund ihrer Verhaltensweisen (z.B. Selbst- und Fremdgefährdung, Verlust der Selbstkontrolle, sexualisierte Verhaltensweisen, geringe Frustrationstoleranz, Traumatisierung, Schulabstinenz) ihre Lernziele in einer durchschnittlichen (Förder-)Schulklasse nicht erreichen können

·         Schüler, die trotz vielfältiger pädagogischer Interventionen ihr eigenes Lernen und das Lernen ihrer Lerngruppe massiv beeinträchtigen

Ziel:

Die Teilnahme am Unterricht des Leuchtturms soll Schülern mit massiven sozial-emotionalen Auffälligkeiten ermöglichen in einem geschützten Rahmen wieder an das schulische Lernen herangeführt zu werden. Die reduzierte Lerngruppengröße, die Stundenreduzierung und flexible Stundenplangestaltung sowie die intensive Betreuung durch eine Lehrkraft und eine pädagogische Fachkraft sollen den Schülern individuelles Lernen und eine Förderung ihres aktuellen Entwicklungsstandes ermöglichen. Die Schüler sollen so in ihren sozial-emotionalen Kompetenzen gestärkt werden, dass ihnen eine Teilnahme am Unterricht der Lachsbachschule oder einer anderen Schulform (wieder) gelingen kann. Die Rückführung kann in Absprache mit der jeweilig aufnehmenden Schule erfolgen und soll an die individuellen Bedürfnisse des Schülers angepasst werden (z.B. Schulpraktika, tagesweise Rückschulung).

Teamkoordination Thekla Gamper

Teamkoordination Thekla Gamper

Telefon: 02753 / 5086 41

Mobil: 0151 / 40638176

E-Mail: thekla.gamper@cjd-siwi.de