Das CJD - Die Chancengeber CJD Siegen-Wittgenstein

Reittherapie

Zugangsvoraussetzungen
nach KJHG § 36 oder Selbstzahler
Rechtsgrundlage
§ 36 i.V. mit § 35a
Zielgruppe
Menschen mit Defiziten in unterschiedlichen Bereichen

Das Angebot Reittherapie – Auf einen Blick

Die Reittherapie ist eine Therapie für Menschen mit Defiziten in den Bereichen der Psyche, der Kommunikation und des gesamten Bewegungsapparates, sowie bei Therapiemüden Menschen/Patienten.

Wir arbeiten auf der Ebene des Beziehungsdreiecks, so dass der „Therapeut“ (Reittherapeut) als Vermittler zwischen dem Medium Pferd und dem Patienten fungiert.

Reittherapie kann zur Unterstützung früherer und weiterführender Therapien eingesetzt werden.

Die Reittherapie macht da weiter, wo andere Methoden aufhören. Ziele des therapeutischen Reitens

  • Wahrnehmungsförderung
  • Körpersensibilisierung und Entspannung
  • Stärkung des Selbstwertgefühls und Aufbau von  Frustrationstoleranz     
  • Stärkung des Körperbewusstseins und des Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit
  • Aufbau von Verantwortungsbewusstsein
  • eigene Fähigkeiten und Stärken entdecken
  • Abbau von Ängsten und Aggressionen
  • Ängste überwinden, Erweiterung der Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Schulung der Fein- und Grobmotorik
  • Beherrschung von Gleichgewicht und  Geschicklichkeit
  • Emotionale, kognitive und sensomotorische Bereiche fördern 
  • Spaß und Lebensfreude entdecken
  • Erlernen von kooperativem Verhalten
  • Übernahme von Verantwortung in der Beziehungsgestaltung
  • Unterstützung in der Verarbeitung von belastenden Erfahrungen
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit und der Selbsteinschätzung

Bei Bedarf wenden sie sich gerne an uns und wir besprechen die weiteren Vorgehensweisen mit Ihnen. 

therapeutisches Reiten Defizite menschliche Psyche