Das CJD - Die Chancengeber CJD Siegen-Wittgenstein

Grundschüler spenden für jugendliche CJD - Flüchtlinge

25.10.2015 CJD Siegen-Wittgenstein « zur Übersicht

Als die Betreuungskinder der Klasse 4 der Grundschule Aue-Wingeshausen vom Schicksal der Flüchtlinge hörten war klar, dass sie helfen wollen. Und tatsächlich haben die Ganztagspauker gestern einen Beitrag geleistet, der ankommt – direkt. Insgesamt 100 Euro erhielt die Standortkoordinatorin des Christilichen Jugenddorfs Siegen- Wittgenstein (CJD), Anke Bremmer (3. v. r.), aus den Händen der Betreuungsgruppe mit (v. l.) Patricia Herling, Franziska Böhl, Betreuungsmitarbeiterin Frauke Fischer, Joelle Seim, Lisa Emily Höch und Emma-Jolina Dickel. „Ich denke dass unser Geld gut angelegt ist“, erklärte Frauke Fischer mit Blick auf die Flüchtlingssituation.  

Das Geld kommt dem CJD in Birkelbach zu Gute, wo derzeit 17 junge Flüchtlinge untergebracht sind. „Die Jungen sind ohne Eltern und ohne Wertgegenstände bei uns angekommen. Und nun sind sie begeistert von unseren Gegebenheiten: ein Dach über dem Kopf, genügend Essen – das ist für die Jungs keine Normalität“, erklärte Anke Bremmer den Kindern der Betreuungsgruppe – und beantwortete zudem die Fragen der Schüler zur Flüchtlingssituation im CJD.  

Den Betrag hatten die Viertklässler der Grundschule Aue-Wingeshausen buchstäblich erbastelt – mit dekorativen Drachen und Rauten, passend zur Herbstzeit. „Wir haben die Basteleien dann während unseres Flohmarktes beim Tag der offenen Tür vor den Herbstferien verkauft“, erklärte Frauke Fischer. Insgesamt kamen dabei 70 Euro zustande, die der Förderverein der Grundschule Aue-Wingeshausen auf 100 Euro aufstockte. „Die Jungs im CJD werden sich über diese Unterstützung aufrichtig freuen – und wir freuen uns auch riesig“, war Anke Bremmer dankbar.  

Quelle: Siegener Zeitung
Text: Timo Karl

Schwerpunkte in der Ausrichtung des CJD Siegen-Wittgenstein sind die Kinder- und Jugendhilfe sowie Maßnahmen im Auftrag der Agentur für Arbeit und des örtlichen Jobcenters.